Málaga CF

Informationen

Klicken Sie auf eines der Schlagwörter, um Informationen zu dem Thema zu erhalten.

Das Estadio La Rosaleda ist ein in der spanischen Stadt Málaga gelegenes Fußballstadion. Es dient derzeit dem Klub FC Málaga als Heimstätte. Das Stadion La Rosaleda ersetzte im Jahr 1941 die alte Spielstätte Baños del Carmen. Aufgrund einer Überschwemmung des Letzteren wurde die neue Spielstätte bereits am 13. April 1941 erstmals benutzt, in einem Spiel zwischen CD Malacitano und AD Ferroviaria de Madrid. Die offizielle Eröffnung fand aber erst am 14. September 1941 statt, als CD Málaga, der Vorgänger des aktuellen FC Málaga, auf den FC Sevilla traf. 1982 wurde das Stadion renoviert, um als Spielstätte für die Fußball-Weltmeisterschaft zu dienen.

Torwart:

Carlos Kameni
Torwart (TW), 28 Jahre

Willy Caballero
Torwart (TW), 31 Jahre

Pol
Torwart (TW), 21 Jahre


Verteidigung:


Weligton
Abwehr (IV), 33 Jahre

Martín Demichelis
Abwehr (IV), 32 Jahre

Oguchi Onyewu
Abwehr (IV), 30 Jahre

Nacho Monreal
Abwehr (LV), 26 Jahre

Jesús Gámez
Abwehr (RV), 27 Jahre

Sergio Sánchez
Abwehr (RV), 26 Jahre


Mittelfeld:

Ignacio Camacho
Mittelfeld (DM), 22 Jahre

Jérémy Toulalan
Mittelfeld (DM), 29 Jahre

Manuel Iturra
Mittelfeld (DM), 28 Jahre

Francisco Portillo
Mittelfeld (RM), 22 Jahre

Duda (C)
Mittelfeld (LM), 32 Jahre

Eliseu
Mittelfeld (LM), 29 Jahre

Júlio Baptista
Mittelfeld (OM), 31 Jahre

Diego Buonanotte
Mittelfeld (OM), 24 Jahre

Isco
Mittelfeld (OM), 20 Jahre

Joaquín
Mittelfeld (RA), 31 Jahre


Sturm:

Fabrice Olinga
Sturm (LA), 16 Jahre

Sebastián Fernández
Sturm (HS), 27 Jahre

Javier Saviola
Sturm (MS), 31 Jahre

Roque Santa Cruz
Sturm (MS), 31 Jahre

Málaga Club de Fútbol ist ein spanischer Fußballverein. Das Heimstadion des Klubs ist das Estadio La Rosaleda (Kapazität 33.000) in Málaga. Der Málaga CF ist aus dem 1948 gegründeten Verein Atlético Malagueño entstanden, welcher ein Ableger des 1904 gegründeten Club Deportivo Málaga war. Im Jahr 1994, 2 Jahre nach dem Untergang des CD Málaga, wechselte Malagueño den Namen und begann einen kometenhaften Aufstieg, welcher schließlich 1999 in der Primera División endete.

Die Primera División ist die höchste spanische Fußballliga. Sie existiert seit der Saison 1928/29 und wird von der Liga Nacional de Fútbol Profesional (LFP) betrieben. Seit dem Jahre 2008 trägt die Liga offiziell den Sponsornamen „Liga BBVA“. Umgangssprachlich wird die Primera División auch "La Liga" genannt.

Nach der derzeitigen UEFA-Fünfjahreswertung haben Vereine aus dem spanischen Liga-Fußball in den letzten fünf Jahren die zweitbesten Ergebnisse in den europäischen Wettbewerben erzielt, angeführt wird die Rangliste von der englischen Premier League.
Die Liga besteht aus zwanzig Vereinen, die in einer Hin- und Rückrunde den Meister ausspielen. Die Platzierungen in der Tabelle ergeben sich aus den in den Partien erzielten Punkten: drei Punkte für einen Sieg, ein Punkt bei Unentschieden und null Punkte im Falle einer Niederlage. Anders als in der Fußball-Bundesliga entscheidet bei Punktegleichstand nicht sofort die Tordifferenz über die Platzierung, sondern die Ergebnisse der direkten Aufeinandertreffen der punktgleichen Teams.


Málaga ist nach Sevilla die zweitgrößte Stadt in Andalusien, Hauptstadt der Provinz Málaga und die sechstgrößte Stadt Spaniens. Die Stadt besitzt einen der größten spanischen Flughäfen, einen Handelshafen und eine Universität. Sie ist aufgrund ihres Klimas eines der wichtigsten Urlaubsziele der Iberischen Halbinsel. Málaga ist in kulinarischer Hinsicht bekannt für Rosinen, Wein (Muskateller), Eis und frittierten Fisch, besonders typisch: frittierte Sardellen. Die Stadt bewirbt sich derzeit als Europäische Kulturhauptstadt für das Jahr 2016.

Termine

Momentan sind online leider keine Termine verfügbar. Wir informieren Sie aber gerne über mögliche Veranstaltungen - kontaktieren Sie uns einfach unter .