Fussball WM 2022 in Katar

Frankreich vs Russland Finale 15. Juli 2018 4:2, Luschniki Stadion 78.011 Zuseher.

In einem tollen Spiel im Luschniki-Stadion von Moskau setzen sich am 15. Juli 2018 „Les Bleus“ vor über 78.000 Zusehern gegen die „Feurigen“ aus Kroatien mit 4:2 durch und machen sich zum zweiten Mal nach 1998 zum Fußball Weltmeister. Anbei einige Eindrücke von unserer Reise zum Spiel um Platz drei zwischen England und Belgien in St. Petersburg und dem Finale.
Die nächste WM findet vom 21. 11.-18.12.2022 in Katar statt.

Mit Fanreisen24 live dabei!

Zur Galerie
 

Informationen

Klicken Sie auf eines der Schlagwörter, um Informationen zu dem Thema zu erhalten.

Al Janoub Stadion Al Wakrah

Al Thumama Stadion Doha

Modell des Ras Abu Aboud Stadion

Baustelle des Ras Abu Aboud Stadion

King Khalifa International Stadion

Education City Stadion

Modell des Al-Rayyan Stadion

Al Rayyan Stadion

Modell des Lusail Iconic Stadion

Baustelle des Lusail Stadion - 86 000 Plätze

Al Bayyt Stadion - Al Khor

Katar WM Stadien

Die 8 Stadien für die Fußball WM 2022

Alle WM diese Stadien bzw. dessen Baustellen haben wir im Zuge der Club WM 2019 besucht. Der direkte Zugang war mangels noch zu bauender Straßen bzw. Sicherheitsmaßnahmen teilweise nicht möglich. Alle Stadien erinnern in der Architektur an die Traditionen dieses stozlen Wüstenvolkes.

1. Al Janoub Stadion in Al Wakrah

2. Al Thumama Stadium in Doha

3. Ras Abu Aboud Stadion in Doha

4. Khalifa International Stadion

5. Education City Stadium

6. Al Rayyan Stadion

7. Lusail Stadion

8. Al Bayt Stadion


Al Janoub Stadium in Al Wakrah (18 km von Doha entfernt)


Die Arena mit dem vermutlich futuristischsten Look wird während der WM 2022 in Al Wakrah stehen. Die Hafenstadt 18 Kilometer südlich von Doha ist eines der am längsten besiedelten Gebiete Katars. Bietet während des Turniers Platz für 40.000 Fußballfans, bis einschließlich zum Viertelfinale werden hier Spiele zu sehen sein.

Al Thumama Stadium in Doha

In Al Thumama, einem Bezirk der Stadtbezirke Doha und Al Wakrah, entsteht ein weiteres Stadion-Schmuckstück für die Weltmeisterschaft 2022 in Katar: Das Al Thumama Stadium liegt 12 Kilometer südlich von Dohas Skyline (in der Nähe des Hamad International Airport in Doha) und soll mit einem Fassungsvermögen von 40 000 Zuschauern Austragungsort zahlreicher WM-Spiele einschließlich eines Viertelfinals sein.

Ras Abu Aboud Stadium in Doha

Wie drei weitere Spielstätten der WM 2022 in Katar liegt auch das Ras Abu Aboud Stadium in der katarischen Hauptstadt Doha, und zwar im Stadtteil Ras Abu Aboud am Golf an der Westbucht. Das Stadion bietet Platz für 40.000 Fußballfans und wird Austragungsort für mehrere WM-Partien einschließlich eines von vier Viertelfinals sein.

Khalifa International Stadium in Rayyan (15 km von Doha entfernt)

Im Gegensatz zu vielen anderen Spielstätten der WM 2022 ist der Stolz der Katarer, das Khalifa International Stadium in al-Rayyan (westlich von Doha), bereits vollständig fertiggestellt. Eröffnet wurde das Nationalstadion Katars bereits im Jahre 1976. Bei der nächsten WM werden hier Spiele bis einschließlich zum Viertelfinale zu sehen sein. 46.000 Plätze.

Education City Stadium in Doha

Das Education City Stadium ist eine von vier WM-Arenen in Katars Hauptstadt Doha. Da Stadion liegt im Herzen des Universitätsviertels der Stadt. Bis einschließlich zum Viertelfinale haben einheimische Fußballfans und Gäste hier die Möglichkeit, WM-Spiele hautnah mitzuerleben. 40.000 Plätze

Al Rayyan Stadium in Rayyan (15 km von Doha entfernt)

Eine leuchtende, wellenförmige Fassade soll das Hauptmerkmal des neuen Al Rayyan Stadiums in ar-Rayyan (auch al-Rayyan genant), der mit knapp 600 000 Einwohnern größten Stadt Katars am Rande der Wüste, werden. 40.000 Plätze


Lusail Stadium in Lusail (15 km von Doha entfernt)

Das Lusail Stadium nimmt unter den acht Stadien der WM 2022 eine besondere Rolle ein, denn es dient als Stadion in dem das WM-Eröffnungsspiel und später auch das Endspiel stattfinden werden. Der Standort in Lusail, 15km entfernt von Katars Hauptstadt Doha, wurde bewusst aus einem historischen Grund gewählt. In Lusail lebte Anfang des 20. Jahrhundert der Gründer Katars, Scheich Jassim bin Mohammed Al Thani, der dort den Grundstein für die Entwicklung des Staats am arabischen Meer legte. Das Lusail Stadium ist mit 85.000 geplanten Sitzplätzen das größte Stadion der Fußball-WM 2022.

Al Bayt Stadium in Al Khor City (50 km von Doha entfernt)

Mit der Architektur seiner imposanten Stadien für die Weltmeisterschaft 2022 will der Veranstalter Katar auch den Stolz seiner Einwohner auf die Tradition, Kultur und Geschichte ihres Landes zum Ausdruck bringen. Das Al Bayt Stadium mit seinem Standort in Al Khor City, einer Küstenstadt im Norden Katars, bildet da keine Ausnahme. 60.000 Plätze.

Fanreisen24 - Ihr kompetenter Partner für Reisen zur Fußball WM 2022 nach Katar

 

King Khalifa Stadion - Finale Club WM 2019 FC Liverpool vs FC Flamengo 1:0

Skyline Doha bei Nacht

The Pearl Island

Girls from Katar

Souq Wagif

Souq Waqif

Dau Boote im Hintergrund Al Fanar Moschee

Museum für islamische Kunst

Museum of modern Art

mit führerloser Metro zu den WM Stadien

Verkehrsknotenpunkt Msheireb Station unweit vom Souqh Waqif

Falken Hospital

Poolbereich des Sharq Village & Spa

Destination Report Katar anlässlich FIFA Club WM 2019 in Doha

18. Dezember 2019, Nationalfeiertag im Emirat Katar. Ein regnerischer Tag. Der FC Liverpool besiegt im Halbfinale der Club WM in Doha den CF Monterrey mit 2:1. Und wird vier Tage später im King Khalifa International Stadion vor 45.000 Zusehern in einem spannenden Spiel auch das Finale gegen den FC Flamengo aus Rio de Janeiro mit 1:0 gewinnen. Die Red’s machen sich damit zum Club Weltmeister 2019.


Zwei Jahre später, am 18. Dezember 2022 wird, im derzeit noch im Bau befindlichen Lusail Iconic Stadion vor den Augen von Gastgeber Scheich Tamim bin Hamad Al Thani und über 80.000 Fans das Finale, dieser doch sehr kontroversiell diskutierten WM stattfinden. Fanreisen24 hat die Gelegenheit wahrgenommen, um bei diesem ersten Testlauf für die WM 2022 einen Eindruck von Land und Leute zu bekommen.

Die meisten der WM-Stadien sind derzeit noch große Baustellen und man kann sich kaum vorstellen, dass bereits in weniger als zwei Jahren der Ball über den grünen Rasen rollen wird. Die infrastrukturellen Maßnahmen sind von gigantischem Ausmaß. Neue Stadtviertel wachsen aus der Steinwüste des kleinen Emirates, die durch eine leistungsfähige Metro verbunden werden. Alle drei Metro-Linien sind bereits 2019 in Betrieb gegangen, eine davon kurz vor der Club WM. Eines steht schon jetzt fest, es wird eine WM der kurzen Wege, für die Teams wie auch für die Fans. Die meisten Stadien sind in 15 bis 30 Minuten vom Stadtzentrum Dohas erreichbar.

Das am weitesten entfernte Stadion ist das Al Bayt Stadium in Al Khor City, etwa 50 km nördlich von Doha. Auch werden die Stadien nicht gekühlt werden müssen, mit Tages-Höchsttemperaturen von ca. 20-28 Grad herrschen geradezu ideale Bedingungen für die Spieler und Fans.

Fußball WM Katar 2022

Die 22. Fußball-Weltmeisterschaft wird vom 21. November bis 18. Dezember 2022 im Emirat Katar ausgetragen. Aufgrund der großen Hitze im Sommer in diesen Breiten, wird das Turnier erstmals im Winter ausgetragen. Der Wüstenstaat liegt an der Ostküste der arabischen Halbinsel am Persischen Golf. Das Land wird als Absolute Monarchie regiert. Staatsreligion ist der Islam. Es grenzt im Süden an Saudi-Arabien und im Nordwesten an das Königreich Bahrain. Die Grenze zu Saudi Arabien ist auf Grund eines Boykotts derzeit geschlossen. Neben der direkten Einreise (ca. 5-6 Stunden Flug von Wien) gibt es zahlreiche Umsteigeverbindungen mit allen namhaften Fluglinien. Aus den Emiraten kann man derzeit nur von Muscat (Oman) nach Doha fliegen. 2,7 Mio Einwohner leben auf ca. 11.600 qkm, das ist etwa die Größe des Bundeslandes Oberösterreich. Katar ist somit das kleinste Land an das je eine Fußball WM vergeben wurde. Von den Bewohnern sind nur etwa 300.000 Katari, d.h. jeder neunte Bewohner ist Ausländer. Statistisch ist Katar das materiell reichste Land der Welt. (Stand 2017)


Katar Sehenswürdigkeiten

Doha fasziniert auf den ersten Blick durch seine gewaltige Skyline, die in nur wenigen Jahrzehnten aus dem erdölreichen Wüstenboden gewachsten ist und in der Nacht in Bastelfarben schillert. Besonders schön zu erleben ist dies, bei einem Spaziergang an der Corniche, der 9 km langen Küstenpromenade oder noch besser bei einer romantischen Fahrt mit dem Dau-Boot, dem traditionellen Holzboot.

Das 2008 eröffnete Museum für Islamische Kunst, sowie das Arabische Museum für moderne Kunst dürfen bei keinem Aufenthalt in Doha fehlen. Im Museum für Islamische Kunst empfiehlt sich das Restaurant IDAM, das vom französischen Haubenkoch Alain Ducasse betrieben wird und für feinsten Gaumengenuß, zu überraschend günstigen Preis, sorgt.

Eine der buntesten Ecken von Doha ist der Souq Waqif. Hier befindet sich auch das Islamische Kulturzentrum, mit seinem markant geschwungenen Minaret ist es weithin sichtbar. In den engen Gassen herrscht ein reges Geschäftstreiben und orientalische Düfte liegen in der Luft. Von Gewürzen bis bunten Vögel gibt es hier fast alles zu kaufen. Bestseller bei der WM wird wohl die Kufiya sein, die traditionelle arabische Kopfbedeckung. Selbst ein Falken-Spital findet man hier. Die Falken-Jagd ist fest verwurzelt in der arabischen Kultur. Für einen guten Jagdfalken zahlen die Kataris, so sagt es unsere Reiseführerin, bis zu 1 Million Euro.

Ein Fest für das Auge ist auch der Besuch eines Kamelrennens auf der Al Shahaniya Kamelrennbahn. Hier kann man auch selber einen Ausritt mit den Schiffen der Wüste machen.

Praktisch ausgestorben in freier Wildbahn ist das Nationaltier von Katar, die Oryxantilope. Durch ein Zuchtprogramm kann man die scheuen Tiere in einem Wildschutzgebiet in der Nähe von Zekreet, westlich von Doha, wieder in der freien Natur bestaunen. Mit etwas Glück hat man in dieser Region bei Dukhan oder Umm Bab auch die Möglichkeit die seltenen Gabelschwanzseekühe, auch Dugong genannt, zu beobachten. Hier am arabischen Golf lebt die weltweit zweitgrößte Population dieser friedlichen Großtiere.

Nahe der nördlich von Doha gelegenen Küstenstadt Al Khor locken die Mangrovenwälder von Al Thakira, mit einer vielseitigen Vogelwelt von Flamingos bis zu Reihern. Das satte Grün bildet einen starken Kontrast zur kargen Wüstenlandschaft. Am besten lassen sich die Mangrovenwälder mit dem Kajak erkunden. Hier bei Al Khor liegt mit dem Fort Al Zubara auch eine der Keimzellen des heutigen Staates Katar.

Eine der eindrucksvollsten Naturlandschaften liegt ca. 60 km südöstlich von Dohar – das Binnenmeer Chaur al-Udaid. Dieses ist von der UNESCO als Naturreservat mit einem eigenen Ökosystem anerkannt und einer der seltenen Orte, an denen das Meer tief in die Wüste vordringt. Chaur al-Udaid lässt sich gut mit einer Wüstensafari per Kamel oder Jeep kombinieren.

Zu den liebsten Beschäftigungen der Katarer zählt wohl einkaufen, anders lassen sich die gewaltigen Shopping Malls nicht erklären.

Und Fußballfans, die abseits des Fußballs nur relaxen wollen, finden in den komfortablen Hotelanlagen beste Voraussetzungen dafür. Das Wasser der arabischen See ist auch im Winter mit bis zu 25 Grad recht angenehm.

Alkoholische Getränke Katar?

Der Ausschank von Alkohol ist, wie auch in anderen islamischen Ländern, in öffentlichen Bereichen strikt verboten. Wer auf Bier, Wein und sonstige alkoholische Getränke nicht verzichten will, bekommt diese an einigen Plätzen in Katar zu kaufen. Aktuell haben nur 5* Hotels die Lizenz zum Ausschank alkoholischer Getränke. Bei der Fußball WM soll es Bier aber auch in ausgewählten Fanzonen geben. Ob es in den Stadien Bier geben wird, ist derzeit noch unklar. Bei der Club WM wurden keine alkoholischen Getränke im Stadion ausgegeben. Alkohol unterliegt einer sogenannten „Sündensteuer“ und ist damit sehr teuer. Ein Bier hat bei unserem Besuch im Hotel zwischen Euro 12 und Euro 20 gekostet!

Zusammenfassend Der Fußball Fan wird in Katar eine perfekt organisierte Weltmeisterschaft der kurzen Wege erleben. Das Sie in einem islamischen Land stattfindet, möge zum besseren Verstehen verschiedener Kulturkreise beitragen.

Ganz im Sinne: Fußball verbindet!

Fanreisen24 - Ihr kompetenter Partner für Reisen zur Fußball WM 2022 nach Katar

Doha im Dezember 2019

 

Termine

Momentan sind online leider keine Termine verfügbar. Wir informieren Sie aber gerne über mögliche Veranstaltungen - kontaktieren Sie uns einfach unter .